Ski-Club Neubau e.V. Heinz Brunner-Weg 2 Postfach 37 95686 Fichtelberg
Schneebericht: 09272/6033 Skilift: 09272 / 6388
info@skiclub-neubau.de

Grandioser Saisonauftakt für Selina Kastl

Grandioser Saisonauftakt für Selina Kastl

 

Der Einstand in den IBU-Junior-Cup ist der 20-jährigen Nachwuchsbiathletin hervorragend gelungen. Im Einzel holt sie Bronze und beschert der Juniorinnen-Staffel den Sieg.

 

Wegen der Corona-Pandemie wurde die IBU-Cup-Serie in der vergangenen Saison komplett gestrichen. In dieser Saison wird sie wieder durchgeführt und am 17. und 18. November 2021 nahmen bei den Qualifikationswettkämpfen in Obertilliach (AUT) auch die Juniorinnen und Junioren des Deutschen Skiverbandes teil. Für sie ging es um die noch zu besetzenden Startplätze der IBU-Junior-Cup Serie im italienischen Martell inmitten des Nationalparks Stilfserjoch.

Als Siegerin der Quali-Wettkämpfe und der herangezogenen Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft ging Selina Kastl (Ski-Club Neubau e. V.) hervor.

 

Vom 8.-12. Dezember 2021 fanden nun hochkarätige Wettkämpfe in Form des IBU-Junior-Cups 1 statt. Insgesamt rund 250 Athleten aus 35 Nationen gingen im Biathlonzentrum „Grogg“ (Val Martello) an den Start. Nach dem offiziellen Training am Donnerstag fand am Freitag, den 10.12.2021 mit dem Einzelrennen über 12,5 km (viermaliges Schießen) der erste Wettkampf statt.

 

 

Bei eisigen Temperaturen (-12 Grad) holte sich nach den Junioren am Vormittag die Italienerin Sara Scattolo am Nachmittag den Sieg nach 2 Fehlern mit einem Vorsprung von 1:04,8 Min. Dahinter platzierte sich Luise Müller (SV Grün-Weiß Pirna) mit ebenfalls 2 Fehlern auf dem 2. Rang und das Podest komplettierte Selina Kastl (2 Fehler) auf dem Bronzerang. In der Nationenwertung standen die Schützlinge von Andreas Birnbacher nun mit an der Spitze.

 

 

 

Der abschließende Wettkampftag beim IBU-Junior-Cup in Martell sah am Sonntag die Staffeln auf dem Programm. Und es wurde ein unglaublich spannender Tag mit überraschenden Wendungen und mit Triumphen.

Die Junioren eröffneten wieder am Vormittag das Rennen und holten sich die Silbermedaille hinter der polnischen Mannschaft.

Besser noch machten es die Juniorinnen am Nachmittag. Das italienische Team musste sich den favorisierten deutschen Biathletinnen geschlagen geben.

Johanna Puff (SC Bayrischzell/Bpol) übergab die deutsche Juniorinnen-Staffel auf Rang 6 und Selina Kastl (SC Neubau/Lpol) stürmte an die Spitze. Mit einem fulminanten Antritt am Schlussanstieg konnte sie die vor ihr laufende Schweizerin Lea Meier bezwingen. Teamkameradin Luise Müller behauptete dann die Führungsposition und Mareike Braun (DAV Ulm) brachte den Sieg ins Ziel.

 

 

Nach dem enttäuschenden und fehlenden Auftakt in der vergangenen Saison war es der erhoffte, aber etwas unerwartete Befreiungsschlag für die Nachwuchsbiathletinnen des DSV. „Ich bin einfach froh und freue mich über den Erfolg“, sagte Kastl sichtlich befreit. „Auch ohne Publikum (leider) wurde es in Martell ein spannendes Rennen“.

 

In dieser Woche geht es mit dem IBU-Junior-Cup 2 weiter. Am Mittwoch beginnen die Sprintwettkämpfe. Danach stehen Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel und ein Super-Sprint auf dem Programm. Die Leistungen in Martell werden ausschlaggebend sein für die Startzusammenstellung des im Januar in Hochfilzen stattfindenden IBU-Junior-Cups, bevor es zur Junioren-Europameisterschaft auf die Pokljuka (SLO) geht und anschließend zur Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft in Soldier Hollow in den USA.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram