Ski-Club Neubau e.V. Heinz Brunner-Weg 2 Postfach 37 95686 Fichtelberg
Schneebericht: 09272/6033 Skilift: 09272 / 6388
info@skiclub-neubau.de

Biathlon Sommer-WM Ruhpolding: Selina Kastl holt 2x Gold und 1x Silber!!

Tag 1 Donnerstag Super Sprint : 

Als schnellste aus den Vorläufen ging Selina Kastl (Skiclub Neubau) mit Startnummer 1 ins Rennen und blieb obwohl sie in den ersten beiden Schießeinlagen jeweils eine Scheibe verfehlte vorne dabei. Im dritten Schießen brachte sie die Null und ging in Führung liegend auf die nächste Runde. Im entscheidenden Schießen blieb erneut eine Scheibe schwarz, aber auch ihre nächste Verfolgerin, die Slowenin Lena Repinc, kassierte eine Strafrunde. Mit 17 Sek. Vorsprung verließ Kastl den Schießstand, baute ihre Führung auf der Strecke nochmals aus und siegte schließlich mit 26,9 Sek. Vorsprung vor der Slowenin.

Bronze ging an die Bulgarin Lora Hristova. Johanna Puff war ebenfalls auf Medaillenkurs, verfehlte im letzten Schießen zwei Scheiben und belegte am Ende nur vier Sekunden hinter der Bulgarin Rang vier. Marlene Fichtner (2 Fehler) belegte Rang sechs und Selina Grotian kam nach fünf Strafrunden auf Platz acht.

„Es war richtig cool, zu Hause auch noch zu gewinnen mit dem ganzen Publikum hier, das war richtig cool“,

so Selina Kastl nach dem Rennen, die es als Privileg ansah, bei der Sommer-WM starten zu dürfen. Andreas Birnbacher, Leitender Disziplin-Trainer der LG IIa, zeigte sich natürlich erfreut, über die Leistung seiner Mädels. „Man fiebert natürlich mit, man trainiert ja das ganze Jahr mit den Mädels und man mag natürlich dass sie vorne dabei sind. Es freut mich wahnsinnig, wenn solche Serien wie heute zustande kommen.“ Man muss seiner Meinung fairer Weise zugeben, dass Top-Nationen wie Frankreich und Norwegen nicht am Start sind und er möchte auch nicht, dass es arrogant scheint, aber er hat schon damit gerechnet, dass seine Mädels sich weit vorne platzieren.

Herzlichen Glückwunsch liebe Selina!!!!

Tag 2 Samstag  Sprint

 

Erneut holt Selina Kastl eine Medaille nach Hause!!!
Diesmal ein sehr guter Platz 2 mit gerade mal 6 Sekunden Rückstand im Sprint der Juniorinnen.

Tag 3 Sonntag Verfolgung 

 

Den Abschluss der Sommer Biathlon-WM in Ruhpolding bildete das Verfolgungsrennen der Juniorinnen, wo nach dem Dreifacherfolg im Sprint gleich drei Deutsche an der Spitze starteten. Selina Grotian, Selina Kastl und Johanna Puff waren die Gejagten. Nach einer Null im ersten Schießen übernahm Johanna Puff die Führung und nach dem zweiten Schießen setzte sich Selina Kastl an die Spitze. Nach insgesamt drei Strafrunden gewann sie schließlich das Rennen vor Johanna Puff (+ 14,4 Sek.).

Wer die Bronzemedaille holt, sollte sich zwischen der Tschechin Tereza Vobornikova und Selina Grotian entscheiden. Während Vobornikova im letzten Anschlag eine Scheibe verfehlte, ließ Grotian alle Scheiben weiß werden, hatte aber nur 2,1 Sek. Vorsprung als die Tschechin aus der Strafrunde kommend die Verfolgung aufnahm. Auf der Strecke setzte sich schließlich die Tschechin durch und verwies Grotian auf den vierten Rang. Charlotte Gallbronner startete mit einer Null ins Rennen und verpasste im zweiten Schießen vier Scheiben.
Die beiden nachfolgenden Schießen absolvierte sie fehlerfrei und belegte am Ende Rang 11. Im ersten Rennen des Tages gab es einen tschechischen Doppelerfolg in der Verfolgung der Junioren. Tomas Mikyska siegte vor Jonas Marecek. Bronze holte sich der Ukrainer Vitalii Mandzyn. Bester Deutscher wurde Fabian Kaskel als Elfter, dicht gefolgt von Leonhard Pfund. Benjamin Menz blieb in drei Schießeinlagen fehlerfrei, hatte im ersten Stehendanschlag Pech und verfehlte drei Scheiben. Am Ende überquerte er die Ziellinie als 14. Albert Engelmann wurde 16., Hans Koellner 18. und Linus Kesper 31. 

Siegerehrung Verfolgung:

–> Ergebnisse und weitere Informationen zur Sommer WM in Ruhpolding 

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram