Ski-Club Neubau e.V. Heinz Brunner-Weg 2 Postfach 37 95686 Fichtelberg
Schneebericht: 09272/6033 Skilift: 09272 / 6388
info@skiclub-neubau.de

Der SCN rüstet auf LED-Beleuchtung um! #Klimaschutz

Am Trainingsareal in Neubau wurde im Sommer beinahe täglich in irgendeiner Art und Weise gebaggert, geschaufelt, gegraben und montiert, um die Trainingsanlage rund um das Skistadion Neubau wieder auf den neusten Stand der Technik zu bringen.

Das geschah alles unter der Woche nach Feierabend oder an Wochenenden in Form von diversen Arbeitseinsätzen!

Die „alte“ Halogen-Flutlichtbeleuchtung im Skistadion und am Skilift wurde dabei durch eine neue dimmbare LED-Beleuchtung abgelöst. Um diese neue LED-Beleuchtung mit ausreichend Strom versorgen zu können, war unter anderem das aufbaggern von der Talstation bis zur Bergstation notwendig, damit neue Kabel verlegt werden konnten.

Durch die neue LED-Flutlichtbeleuchtung hat der SCN beispielsweise nun auch die Möglichkeit, das System auf eine beliebige Prozentzahl zu dimmen. Dadurch kann der SCN im Gegensatz zu den alten Halogenscheinwerfern deutlich Strom einsparen und hat zudem eine  bessere Ausleuchtung. Mit dieser Umrüstung auf LED möchte der SCN auch einen Schritt zum Klimaschutz beitragen! 


Bernd Kastl als Baggerführer hatte in diesen Tagen und Wochen einiges zu tun, denn die Baggerarbeiten waren sehr beschwerlich aufgrund der steinigen Bodenbeschaffenheit. Gefühlt war Bernd in diesen Tagen ein halber Steinmetz, denn ab der Mittelstation waren durchwegs große Steine im Weg, welche die Baggerarbeiten ungemein erschwerten. Insgesamt reden wir hier von einem Graben von über 200 Metern.

Sein „Sparringspartner“ Hannes Schrader schaufelte während der Baggerarbeiten immer mit im Graben und schaute so gut es ging, dass keine bestehenden Kabel beschädigt wurden. Durch enge Zusammenarbeit von Hannes und Bernd wurde zum Glück nichts größeres an Kabeln und Rohren beschädigt. Aber man staunte manchmal nicht schlecht, was bei solchen Baggerarbeiten gefunden wurde…

Da nun schon einmal der Graben offen war, nutzte man sogleich diese Chance, um Glasfaserkabel zu verlegen. Auch hier hat man im Vergleich zu alten Kupferkabeln eine deutliche Stromersparnis und ist zudem nun bestmöglich vernetzt.

Weiterhin wurden auch Optimierungen an der Beschneiung vorgenommen, somit kann noch effektiver und effizienter im Winter beschneit werden.

Nachdem alles aufgebaggert war, mussten die Rohre und Kabel sauber verlegt und eingesandet  werden.

Hier waren einige Arbeitseinsätze notwendig, um den großen Arbeitsaufwand zu bewältigen.

Nur durch gegenseitiges Helfen und unterstützen ist solch ein Projekt für einen Verein möglich – Daher ein großes Danke an der Stelle für die treuen Helfer, die auch hier bei Wind und Wetter mitgeholfen haben!

Es waren kraftraubende Wochen aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

 

 

Hinweise zum Förderprojekt:

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionnen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Projektbezeichung:
Umbau der bestehenden Flutlichtanlage auf hocheffiziente LED-Technik auf dem Gelände des Ski-Club Neubau e.V.“
Projektlaufzeit
21.07.2022 – 31.07.2022
Beteiligte Partner:
Hudson GmbH, Amberg
Kastl Bau Fichtelberg
Förderkennzeichen:
67K17028
Ziel und Inhalt:
Durch die Umstellung auf LED-Beleuchtung reduziert der Ski-Club Neubau e.V. seinen Strombedarf und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. https://www.z-u-g.org/
Weiterführende Infos:
Beteiligung des Freistaates Bayern an der Gesamtfinanzierung, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration,

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram